"Schwarzes Brett" 2018


Adventskalender zum Jahresende

Fenster 1: Ahron, der Verschmuste
Fenster 1: Ahron, der Verschmuste
Fenster 2: Aimi, die Tiefenentspannte
Fenster 2: Aimi, die Tiefenentspannte
Fenster 3: Amy,die Eifrige
Fenster 3: Amy,die Eifrige
Fenster 4: Barney, der Springinsfeld
Fenster 4: Barney, der Springinsfeld
Fenster 5: Ilvy, die Freudige
Fenster 5: Ilvy, die Freudige
Fenster 6: Jack, der Workaholic
Fenster 6: Jack, der Workaholic
Fenster 7: Lessing, das Kraftpaket
Fenster 7: Lessing, das Kraftpaket
Fenster 8: Luna und Amy, das A-Team
Fenster 8: Luna und Amy, das A-Team
Fenster 9: Mila, die Aufmerksame
Fenster 9: Mila, die Aufmerksame
Fenster 10: Rani, die Erfahrene
Fenster 10: Rani, die Erfahrene
Fenster 11: Amira, die Kletterziege
Fenster 11: Amira, die Kletterziege
Fenster 12: Sky, unser Einsatzrekordhalter (wird heute 11 Jahre alt)
Fenster 12: Sky, unser Einsatzrekordhalter (wird heute 11 Jahre alt)



Sanit├Ątslehrgang



Bild "Gruppenbild_SanKurs.jpg"Nach zwei intensiven ├ťbungswochenenden und umfangreichem Theorie-eLearning zu Hause durften sieben Mitglieder unserer Staffel das Erlernte am 2. Dezember in einer Abschluss-Pr├╝fung unter Beweis stellen. Nach der theoretischen Pr├╝fung mussten in Zweierteams drei praktische ├ťbungen absoviert werden. Am Ende des Pr├╝fungsvormittages freuten sich alle Kursteilnehmer ├╝ber die bestandene Pr├╝fung.
G├╝ckwunsch an alle erfolgreichen Teilnehmer. (MR)

Weitere Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"

Hunde im Klassenzimmer



Am 16.11. besuchten Paula und Lessing zusammen mit ihren Hundef├╝hrern Horst und Ute die Kasse 5b des Erasmus-Gymnasiums in Denzlingen. Zur Einstimmung bekamen die Kinder eine Powerpoint Pr├Ąsentation zu sehen, mit der Horst die Rettungshundearbeit erkl├Ąrte. Die Sch├╝ler und Sch├╝lerinnen stellten viele interessierte Fragen und es blieb noch Zeit, um Paula und Lessing kennen zu lernen und zu streicheln bevor es zum praktischen Teil auf den Schulhof ging.Bild "Schule.jpg"Dort durften sich die Kinder verstecken, um von den Hunden gefunden zu werden.
Wir bedanken uns bei Frau Friedrich und Herrn Fleig sowie der Klasse 5b f├╝r die Einladung und die liebevolle Karte samt Spende.

Alarmierungs├╝bung Katastrophenschutz am 12.11.2018




Bild "Kehl.jpg"
Die Alarmierungs├╝bung war Teil eines Besuches von EU-Kommissar Stylianidis, der sich einen Eindruck ├╝ber die Verf├╝gbarkeit ehrenamtlicher Helfer im Katastrophenfall bilden wollte. Nach einer Rundfahrt auf dem Rhein mit dem Feuerl├Âschboot "Europa 1" trafen der EU-Kommissar Stylianidis und seine Begleitung sowie Baden-W├╝rttembergs stellvertretender Ministerpr├Ąsident Thomas Strobl auf dem Gel├Ąnde der Feuerwehr Kehl ein. Zusammen mit einem geballten Aufgebot von anderen Kat.Schutz-Einheiten der Feuerwehr, ASB, Johanniter, Malteser, Bergwacht und DRK konnte unsere Staffel die breite Palette des Ehrenamtes vorstellen.
Bei Ihrem Rundgang nahmen sich die Besucher Zeit f├╝r jede einzelne Einheit und lie├čen sich deren Arbeit und Einsatzm├Âglichkeiten erkl├Ąren.
Vom BRH war neben unserer Staffel auch der Landesbauftragte f├╝r Baden-W├╝rttemberg, Peter G├Âttert, zugegen, der einige Mitglieder der Delegation pers├Ânlich kannte. So konnte f├╝r den Bereich Rettungshunde und BRH noch ein zus├Ątzlicher Akzent gesetzt werden.
Noch vor Eintreffen der Delegation wurde unsere Mannschaftsst├Ąrke etwas reduziert, da zeitgleich eine reale Einsatzalarmierung nach Bietigheim/Landkreis Rastatt kam, zu der Teams von der RHS-Staffel Offenburg und unserer Staffel abgezogen werden mussten.(MR)

Weitere Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"

├ťbungstag im Schwarzwald



Bild "AIMIimSchnee.jpg"Dieses Jahr war der Termin f├╝r unser Deckerh├Ąusle-Wochenende Ende Oktober. Der Trainingstag am 27.Oktober begann wie immer mit einem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck. Der Vormittag stand im Zeichen des ├ťbungsschwerpunktes ÔÇ×SuchtaktikÔÇť. Um 14 Uhr nutzten wir die Kaffeepause in der H├╝tte, um uns aufzuw├Ąrmen und danach mit neuem Schwung in die Nachmittags├╝bungseinheiten zu gehen. Trotz der niedrigen Temperaturen verbrachten wir einen fr├Âhlichen Tag drau├čen im Wald, den wir mit einem Abendessen in einem nahe gelegenen Gasthof abschlossen.
F├╝r diejenigen, die in der H├╝tte zur ├ťbernachtung blieben, hatte der Sonntagmorgen eine wei├če ├ťberraschung bereit, ├╝ber die sich vor allem die Hunde sehr freuten (die Autofahrer wenigerÔÇŽ.)

Danke an Birgit f├╝r die Organisation, Dorothee f├╝r die Fr├╝hst├╝cksbr├Âtchenlieferung und Muriel f├╝r die k├Âstlichen Nussecken! (MR)


Das Einsatz-Team w├Ąchst weiter



Am 9. Oktober stellten unsere Zugf├╝hrer Silvia und Reinhard Einsatz-relevante Suchaufgaben an die Teams Ute/Lessing und Manuela/Amy. Bild "Amy00.jpg"
Bild "Lessing.jpg"

Beide Teams bestanden diese Einsatz├╝berpr├╝fung und verst├Ąrken nun unser Einsatz-Team.






08.10.2018:Wasser und Strom f├╝r die Erdbebenopfer in Indonesien



Bild "Sulawesi2.JPG"Bild "Sulawesi3.JPG"
Infos: PM_Indonesien.pdf





04.10.2018: BRH entsendet Helfer nach Indonesien



Bild "einsatz_indonesien_01.jpg"
Nach dem verheerenden Erdbeben und dem darauf folgenden Tsunami sind weite Teile der Insel Sulawesi rund um die Stadt Palu zerst├Ârt. Ein gemeinsames Team der Kooperationspartner BRH und I.S.A.R Germany ist nun mit Wasseraufbereitungsanlagen nach Indonesien unterwegs.
Mehr Infos: 20181004_PM_Indonesien-1.pdf


Gut gemacht! - Im Doppelpack



Bild "BiVi_TR.JPG"Bild "VP_FrAimi.JPG"

Am 16. September begann das Sonntagmorgentraining mit etwas Verz├Âgerung, da wir zun├Ąchst die Tr├╝mmer-Vorpr├╝fung von Birgit mit Viva abnahmen. Nachdem die zugewiesenen Gebiete abgesucht und drei Personen gefunden waren, gab es strahlende Gesichter und gro├če Freude ├╝ber die bestandene Pr├╝fung.

Am 18. September konnten auch Franziska und Aimi zeigen, was sie gelernt haben, und wir d├╝rfen uns mit Ihnen ├╝ber die bestandene Fl├Ąchen-Vorpr├╝fung freuen.

Gl├╝ckwunsch an die beiden Teams! (MR)



Einsatz├╝bung im Schwarzwald



Bild "Einsatzübung_Karte.JPG"Am 2. September versammelten sich drei BRH-Rettungshundestaffeln in einem Waldgebiet in der N├Ąhe von Donaueschingen zu einer Einsatz├╝bung.
Durchgespielt wurden zwei Einsatzszenarien: unser erster "Einsatz" war die Suche nach mehreren Personen, die bei einem Kutschausflug verungl├╝ckt waren. Beim zweiten "Einsatz" war eine Jugendgruppe im Wald verschwunden.
Bild "Einsatzübung_Julia1.JPG"
W├Ąhrend dieser vierst├╝ndigen ├ťbung konnten unsere Teams reichlich Einsatzerfahrung sammeln, allen voran unsere angehenden Rettungshunde Spike und Aimi. Die Strukturierung und Leitung der Einsatzabl├Ąufe unserer Staffel lag in den H├Ąnden unserer neuen Gruppenf├╝hrer Sven (Einsatz no.1) und Jutta (Einsatz no. 2).


Besonders positiv: bei dieser ├ťbung konnte sich Julia als Suchtrupphelferin bew├Ąhren - was ihr souver├Ąn gelang. Somit d├╝rfen wir sie nach bestandener Einsatz├╝berpr├╝fung im Einsatzteam willkommen hei├čen.

Danke an die BRH Rettungshundestaffel L├Âffingen f├╝r die Organisation dieser Staffel-├╝bergreifenden ├ťbung. (MR)


Hunde und Kinder



W├Ąhrend der Sommerferien waren wir auch dieses Jahr wieder in besonderer Mission unterwegs: im Rahmen der Kinderferienaktionen der Gemeinden Emmendingen und Bahlingen sowie des Sch├Ąferhundevereins Herbolzheim waren wir an drei Samstagen als (Rettungs-)Hundebotschafter unterwegs. Wir konnten den Kindern zeigen wie man richtig mit Hunden umgeht, wie man sich im Gel├Ąnde mit Karte und Kompass orientieren kann, wie ein Einsatz abl├Ąuft und wie unsere Hunde suchen - und finden.
Bild "KiFe2018_Aimi.jpg"Bild "KiFe_B2.JPG"Bild "KiFe2018.jpg"

Aber egal wie interessant wir zu erz├Ąhlen wussten - die absoluten Stars f├╝r die Kinder waren wieder einmal unsere Vierbeiner!


Vielen Dank an diejenigen Eltern, die unser Engagement mit einer Spende honorierten und an den Sch├Ąferhundeverein Herbolzheim f├╝r die Verpflegung.

Danke auch an die Pressevertreter von der Badischen Zeitung, vom Emmendinger Tor und vom Kaiserst├╝hler Wochenbericht, die bei den Veranstaltungen in der Teninger Allmend und in Bahlingen dabei waren und jeweils sch├Âne Berichte dazu ver├Âffentlichten. (MR)




Verst├Ąrkung f├╝r den Einsatz



Bild "Auto.jpg"

An zwei Wochenenden im Mai und Juli d.J. bot der BRH die Weiterbildung zum Gruppenf├╝hrer (GF) an. Zur Abschlusspr├╝fung am 28. Juli traten aus unserer Staffel Jutta und Sven an. Beide bestanden sowohl den schriftlichen als auch den praktischen Teil, so dass sie nun als GF berechtigt sind, Eins├Ątze mit bis zu drei Teams selbstst├Ąndig zu f├╝hren.

Herzlichen Gl├╝ckwunsch den beiden.

Wir freuen uns, dass unser Einsatzteam damit auch auf F├╝hrungsebene breiter aufgestellt ist. (MR)





Landesgartenschau Lahr



Am Samstag, den 14 Juli 2018, stand die Landesgartenschau unter dem Motto "Blaulichttag". Verteilt  ├╝bers Gartenschaugel├Ąnde konnten verschiedenste Hilfs- und Rettungsorganisationen sich und ihre Arbeit der ├ľffentlichkeit vorstellen. Auch wir nahmen diese Gelegenheit gerne wahr und freuten uns, dabei auch die gute Zusammenargeit mit der Rettungshundestaffel vom DRK Offenburg  veranschaulichen zu k├Ânnen.Bild "LGS_Lahr.jpg" Mit einem gemeinsamen Infostand und einer gemischten Vorf├╝hrung wollten wir verdeutlichen, dass es nicht darauf ankommt, unter welcher "Flagge" man hilft, sondern dass man dasselbe Ziel gemeinsam verfolgt. (MR)



Einsatz├╝bung



Bild "Zell2.JPG"Am 13./14. Juli 2018 hatte die Jugendfeuerwehr Zell a.H. eine 24-Stunden-├ťbung. Eine der Aufgaben bestand darin, einen Sucheinsatz zu organisieren. Schnell wurde den angehenden Feuerwehrm├Ąnnern und -frauen klar, dass das gro├če Waldgebiet, in der eine Wandergruppe verloren gegangen war, mit Suchhunden schneller abgesucht werden konnte als mit einer menschlichen Suchkette.

Mit Hilfe der Mantrailer der DRK-Rettungshundestaffel Offenburg und vier Suchteams aus unserer Staffel waren die sechs "Vermissten" tats├Ąchlich bald gefunden.Bild "Zell3.JPG"



F├╝r unsere angehende Gruppenf├╝hrerin Jutta war diese ├ťbung eine gute M├Âglichkeit, praktische Erfahrung zu sammeln vor der Pr├╝fung Ende Juli.


Vielen Dank an Sven, der die Idee hatte, unsere Staffel in diese ├ťbung einzubinden. (MR)





├ťbungseinheit Geb├Ąudesuche



Bild "EM1.jpg"Dank des Entgegenkommens des Landratsamtes Emmendingen konnten wir am 30. Juni eine ├ťbungseinheit "Geb├Ąudesuche" einlegen in einer nicht mehr bewohnten Fl├╝chtlingsunterkunft.
Gerade f├╝r die jungen Hunde in Ausbildung ist es wichtig, dass sie lernen, ein Geb├Ąude selbstst├Ąndig und gr├╝ndlich Stockwerk f├╝r Stockwerk und Zimmer f├╝r Zimmer abzusuchen. Im Einsatzfall ist es in der Regel dem Menschen nicht erlaubt, ein einsturzgef├Ąhrdetes Haus zu betreten. Somit muss sich der Mensch voll und ganz auf seinen Hund verlassen k├Ânnen und sicher sein, dass sein Vierbeiner auch ohne Einwirkung des Hundef├╝hrers selbstst├Ąndig seinen "Job" macht.
Bild "EM2.jpg"

Vielen Dank an Jutta, die den Kontakt zum Landratsamt herstellte und vor der ├ťbung einige Zimmer mit zus├Ątzlichen Schwierigkeiten versehen hatte. (MR)

Weitere Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"







B├Âse ├ťberraschung - Einsatzfahrzeug aufgebrochen



Vermutlich in der Zeit zwischen Samstag, dem 2. Juni, und Dienstag, dem 5. Juni 2018, wurde unser Einsatzfahrzeug aufgebrochen und mehrere Gegenst├Ąnde gestohlen. Diese Dinge haben nicht nur einen erheblichen Sachwert, sondern werden von uns im Falle eines Sucheinsatzes dringend ben├Âtigt. Durch spontane Spenden und Leihgaben konnten wir einen Teil dieser Ger├Ąte bereits wieder ersetzen, so dass wir schnell wieder einsatzf├Ąhig wurden. Vielen Dank daf├╝r!
Es ist es uns aber auch ein Anliegen, den oder die T├Ąter zu ermitteln und wir hoffen, durch diesen Aufruf Hinweise bekommen zu k├Ânnen.
Deshalb die Frage: Hat Jemand etwas beobachtet, das mit der Tat in Verbindung stehen k├Ânnte? (Tatort: RHS-├ťbungsplatz neben dem Platz des Vereines Hovawart & Freunde im Gewerbegebiet Freiburg-Hochdorf. Zufahrt von der Blankenreutestra├če zwischen Spedition Streck und Metzgerei Ponnath Richtung Mooswald)

Und die Bitte um Mitteilung an die Polizei oder an uns falls euch Jemand Ger├Ąte anbieten sollte, f├╝r die er nicht belegen kann, sie selbst einmal k├Ąuflich erworben zu haben.

Entwendet wurden:

ÔÇó 1 Inverter Stromerzeuger Honda TypEU30i (rot)
ÔÇó 1 Notebook: Lenovo ThinkPad Edge E540, 15,6 Zoll,
Seriennummer PF040C5M
ÔÇó 1 Navigationsger├Ąt Garmin N├╝vi 1490Typro
ÔÇó 4 GPS-Ger├Ąte Garmin Oregon 450
ÔÇó 6 Funkger├Ąte Motorola GP-360-11b incl. Ladeleiste
Seriennummern:
749HESG393, 749GEWC606, 749GEWC767, 749GEWC954, 749GEWC939, 749GJAN751, 749GJAN508, 749GJWW014, 749GKJL687
(es waren nicht mehr alle unserer Funkger├Ąte funktionst├╝chtig und wurden irgendwann ÔÇ×verschrottetÔÇť, ohne die Seriennummer aus der Liste zu streichen; deshalb k├Ânnen wir nicht genau sagen, welche Seriennummer die 6 gestohlenen Ger├Ąte haben)
ÔÇó 1 Router


Verst├Ąrkung f├╝rs Einsatz-Team



Bild "Geisingen3.JPG"
Am Sonntagabend, 13. Mai, fand bei Geisingen im Schwarzwald eine Einsatz├╝bung statt, bei der Muriel und Dorothee unter Beweis stellen konnten, dass sie das bisher Gelernte m├╝helos in die Praxis umsetzen und unseren Hundef├╝hrern zuk├╝nftig im Einsatz hilfreich zur Seite stehen k├Ânnen.

Willkommen im Einsatz-Team an die frisch gebackenen Suchtrupphelferinnen!

Bild "Geisingen_1.JPG"Vielen Dank an unsere BRH-Nachbarstaffel L├Âffingen, die uns das Suchgebiet organisiert hatte und aus ihren Reihen die "Vermissten" stellte, die es zu finden galt - und auch medizinisch zu versorgen. Kompliment hierf├╝r an den "Maskenbildner" Alex von der Staffel L├Âffingen, der den zu suchenden Personen sehr echt aussehende Wunden verpasste. (MR)



BRH-Ehrenpr├Ąsident Dr. Helmut Haller erh├Ąlt Bundesverdienstkreuz



Bild "Haller.jpg"Am Freitag, 20. April, wurde unserem Ehrenpr├Ąsidenten Dr. Helmut Haller durch den Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz, in Bad Ems das Bundesverdienstkreuz am Bande ├╝berreicht. Eine Tatsache, die den Mann, der nie viel von Ehrungen hielt, doch ÔÇ×ganz unglaublichÔÇť freut.
16 Jahre lang pr├Ągte und lenkte Helmut Haller als Pr├Ąsident die Geschicke der gr├Â├čten und ├Ąltesten rettungshundef├╝hrenden Organisation in Deutschland ÔÇô des BRH Bundesverbands Rettungshunde e.V. ÔÇ×Helmut Haller hat uns aus der Kreisliga gef├╝hrt und zum Global Player gemachtÔÇť, umrei├čt Peter G├Âttert aus dem BRH-Beirat Hallers Lebenswerk.

Im Jahr 2000 w├Ąhlt der Verbandstag Helmut Haller zum Pr├Ąsidenten eines Verbandes, der zum damaligen Zeitpunkt alles andere als gut aufgestellt ist. Trotz drei erfolgreichen Auslandseins├Ątzen im Jahre 1999 und hervorragender nationaler Arbeit mangelt es dem BRH sowohl an einer professionellen Struktur als an finanziellen Mitteln. Mit dem Manager Helmut Haller, der seinerzeit f├╝r Nokia arbeitete, wurde alles anders. Haller erkannte, dass dem Bundesverband eine klare Struktur fehlte. Er richtete Referate ein, gliederte die verschiedenen Aufgaben, benannte Verantwortliche und legte damit die Grundlage, auf der der Verband bis heute basiert. Ein breites Netzwerk an F├Ârderern entstand; regelm├Ą├čige Spendenmailings und Fundraising-Aktionen brachten die gemeinn├╝tzige Organisation finanziell auf die Beine. Nach und nach erkannten auch Rettungshundef├╝hrer aus anderen L├Ąndern die Schlagkraft und Bedeutung des BRH. Heute z├Ąhlt der Bundesverband Rettungshunde neben seinen rund 80 nationalen Staffeln auch Mitgliedsorganisationen in der Schweiz, den Niederlanden, in Japan, Taiwan und Nepal.
Zum Verbandstag 2016 schied Helmut Haller aus gesundheitlichen Gr├╝nden auf eigenen Wunsch aus dem BRH-Pr├Ąsidium aus. Seither ist er Ehrenpr├Ąsident. (RK)

Rettungshunde am Goethe-Gymnasium in Emmendingen



F├╝r 28 Sch├╝ler der 5. Klasse von Frau Friedrich gab es am Dienstag, den 17.04., eine ganz besondere Doppelstunde in Biologie. Bei strahlendem Sonnenschein durften sie die zwei Rettungshunde Lessing und Ahron kennenlernen. Ute und Bianka, die Hundef├╝hrerinnen, erz├Ąhlten den wissbegierigen Kindern von der Ausbildung eines Rettungshundes, von der Suche nach vermissten Personen und - ganz wichtig - wie man sich einem Hund gegen├╝ber korrekt verh├Ąlt. Viel Spa├č hatten alle Kinder beim anschlie├čenden Verstecken. Nat├╝rlich haben Lessing und Ahron lautstark bellend jeden Fund verk├╝ndet!
Bild "Schule_EM2.jpg" Ganz besonders gefreut haben wir uns ├╝ber die wundersch├Ân gestaltete Karte der Kinder! Allen Eltern danken wir f├╝r die Spende an unsere Staffel und ein ganz besonderes Dankesch├Ân sagen wir allen Kindern, die uns sogar ihr Taschengeld gespendet haben. (BG)Bild "Schule_EM1.jpg"











Fr├╝hjahrspr├╝fung



Bild "VPDoroIlvy.JPG"Das sonnige Fr├╝hlingswochenende am 7./8. April brachte einige Hundef├╝hrer unserer Staffel nicht nur aufgrund der warmen Temperaturen zum Schwitzen: Sie traten an zur Rettungshundepr├╝fung, die ein Team j├Ąhrlich ablegen muss, um in Eins├Ątze gehen zu k├Ânnen.
W├Ąhrend der beiden Pr├╝fungstage nahm die BRH-Leistungsrichterin Ira K├Âffel insgesamt 16 Pr├╝fungen der Sparte Fl├Ąchensuche sowie 7 Pr├╝fungen der Sparte Tr├╝mmersuche ab. Angetreten waren Teams unserer Staffel sowie der BRH-Staffeln Oberrhein, Rottweil-Hegau und Rothaarsteig. Leider endeten nicht alle 23 Pr├╝fungen mit einem ÔÇ×Happy EndÔÇť, aber alle Pr├╝flinge konnten konstruktive Anmerkungen der Leistungsrichterin mit nach Hause nehmen.

Ganz besonders freuen wir uns mit Dorothee und Ilvy ├╝ber ihre bestandene Fl├Ąchen-Hauptpr├╝fung. Somit hat unsere Staffel nun ein weiteres gepr├╝ftes Fl├Ąchen-Team. (MR)



Noch ein Gl├╝ckwunsch



Anfang diesen Jahres verbrachte Jutta zwei Wochenenden im BRH Trainings-Center Mosbach, um sich in Sachen Einsatzf├╝hrung weiterzubilden. Den Abschluss des zweiten Wochenendes bildete eine theoretische und praktische Pr├╝fung, die sie mit Bravour bestand. Somit darf sich unsere Staffel ├╝ber einen weiteren zertifizierten Einsatzassistenten freuen. (MR)


Gl├╝ckwunsch!



Bild "VPDoro1.jpg"


Am 20. M├Ąrz durften sich Doroth├ęe und Ilvy ├╝ber ihre bestandene Fl├Ąchen-Vorpr├╝fung freuen. Damit ist ein erster gro├čer Schritt geschafft auf dem Weg zum einsatzf├Ąhigen Rettungshund. Herzlichen Gl├╝ckwunsch dem erfolgreichen Team.

Ein dickes Dankesch├Ân unseren drei unerschrockenen Helfern Julia, Stephan und Horst, die sich im Wald verstecken lie├čen und der K├Ąlte trotzten bis sie gefunden waren. (MR)








Wochenende in Offenburg



Bild "CACIB_2018.1.jpg"
Am 10./11. M├Ąrz war die Hundemesse in Offenburg wieder Anziehungspunkt f├╝r Hundebegeisterte und -interessierte. Bild "CACIB_2018.3.jpg"


Mit je einer Schauvorf├╝hrung am Samstag und Sonntag konnten wir dem aufmerksamen Publikum einen kleinen Einblick in den "Arbeitsalltag" einer Rettungshundestaffel geben, indem wir eine Fl├Ąchen- und eine Tr├╝mmersuche im Zeitraffer ablaufen lie├čen.
├ťber beide Tage gaben wir an unserem Infostand gerne Antworten auf alle Fragen rund um die Rettungshundearbeit.Bild "CACIB2018_Amy.jpg"

Vielen Dank an alle Mitglieder, die dieses Wochenende ganz in den Dienst der Staffel stellten.


Einen besonderen Dank an die Fa. "Orangenhaus Winterg├Ąrten", die uns unentgeltlich einen Transporter zur Verf├╝gung stellte f├╝r den Transport unserer Materialien von Hochdorf nach Offenburg und zur├╝ck. (MR)




Volksbank in Tr├╝mmern_2.0



Bild "17VoBa1.jpg"Am 4. M├Ąrz hatten wir noch einmal die M├Âglichkeit auf dem Abrissgel├Ąnde der Volksbank Freiburg zu trainieren.
F├╝r den Vormittag hatten sich unsere Zugf├╝hrer Reinhard und Silvi ein ├ťbungsszenario ausgedacht zur Schulung der menschlichen Einsatzkr├Ąfte. In Dreiergruppen (Hundef├╝hrer/Suchtrupphelfer/Hund) galt es einen mehrgeschossigen Geb├Ąudekomplex abzusuchen, in dem einige Gefahren lauerten. Hundef├╝hrer und Helfer mussten auf alles gefasst sein und alle Sinne nutzen, um ÔÇ×lebendÔÇť von der fiktiven Suche zur├╝ck zu kommen. Nicht alle haben dies bei der ├ťbung geschafft ÔÇô aber dadurch viel gelernt!
Bild "17VoBa12.jpg"Nach einer Mittagspause in der warmen Fr├╝hlingssonne stand der Nachmittag f├╝r weitere ├ťbungseinheiten in den Tr├╝mmern zur Verf├╝gung und unsere beiden Mantrailer durften sich in Freiburgs Innenstadt und rund um den Hauptbahnhof bew├Ąhren.
Vielen Dank an Silvi und Reinhard f├╝r die Vorbereitung und Durchf├╝hrung dieser spannenden ├ťbungseinheit und an die Firma Vogel-Bau f├╝r die Genehmigung dieser ├ťbung auf dem Abrissgel├Ąnde. (MR)

Weitere Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"

Jahreshauptversammlung



Bild "JHV2018.jpg"Am 02.03.2018 konnten zwei Mitglieder f├╝r ihr langj├Ąhriges Engagement f├╝r das Rettungshundewesen geehrt werden. Silvia Allgaier erhielt die Ehrung f├╝r ihre 10-j├Ąhrige Mitgliedschaft, Severin Hauger nahm die Ehrenurkunde f├╝r die 20-j├Ąhrige Mitgliedschaft im BRH entgegen.

Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden jeweils in ihren ├ämtern best├Ątigt und f├╝r eine weitere Amtszeit gew├Ąhlt. Nur Bettina Sekler-Greul, Gr├╝ndungsmitglied und langj├Ąhrige Kassenwartin, hatte sich entschieden, diese verantwortungsvolle Aufgabe nach 14 Jahren nun weiterzugeben. Die Vereinsmitglieder folgten ihrem Vorschlag und w├Ąhlten Franzisska Nassen zur neuen Kassenwartin. Wir bedanken uns bei Bettina f├╝r ihren verantwortungsvollen und stets kompetenten Einsatz f├╝r unsere Staffel.  (MR)



Volksbank in Tr├╝mmern



Bild "VobaRani.jpeg" Am 28. Januar bot sich uns die seltene Gelegenheit in wirklichen Tr├╝mmern zu trainieren. Bei einer Ganztags├╝bung auf dem Abrissgel├Ąnde der Volksbank Freiburg konnten wir realit├Ątsnahe Eindr├╝cke und Erfahrungen sammeln, die uns im Falle eines Tr├╝mmereinsatzes zugute kommen werden.
F├╝r alle Einsatzteams sind solche ├ťbungseinheiten eine wichtige Gelegenheit, das Erlernte in die Praxis umsetzen zu k├Ânnen. Nicht nur Einsatzhunde, -hundef├╝hrer und ÔÇôhelfer profitieren davon, auch f├╝r die Junghunde stellt dies eine wertvolle Erfahrung dar in Bezug auf die Gew├Âhnung an schwierige Untergr├╝nde, unbekannte Ger├╝che sowie ungewohnte und ungew├Âhnliche Situationen.
Bild "VobaMT1.jpeg"
Unsere Mantrailer kamen ebenfalls zum Zuge mit Trails durchs Geb├Ąude oder durch den Freiburger Hauptbahnhof Richtung Innenstadt.

Vielen Dank an Silvi f├╝r die Organisation dieser ├ťbung und an die Firma Vogel-Bau f├╝r die Genehmigung dieser ├ťbung auf dem Abrissgel├Ąnde. (MR)

Weitere Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"


Erste Hilfe Hund



Bild "EH1.jpg"Am 16. Januar fanden wir uns zusammen, um unter professioneller Anleitung praktische ├ťbungen zur Erstversorgung von Verletzungen unserer Vierbeiner durchzuf├╝hren.
Bild "EH2.jpg"

Dazu kamen theoretische Informationen zu medizinischen Notf├Ąllen wie Vergiftungen, Hitzschlag, Insektenstiche u.├Ą. Auch wenn wir hoffen, dass wir dieses Wissen bei unseren Hunden nie anwenden m├╝ssen, f├╝hlen wir uns nun sicherer, im Notfall das Richtige tun zu k├Ânnen (MR)





Dreik├Ânigs-├ťbung



Das Jahr 2018 begann f├╝r uns mit einem ÔÇ×Dreik├ÂnigstreffenÔÇť in Zell am Harmersbach.
Bild "Zell9.JPG"Die Rettungshundestaffel vom Kreisverband Offenburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hatte uns sowie die Rettungshundestaffel der Malteser Freudenstadt f├╝r den 6. Januar zu einer besonderen Ganztages├╝bung eingeladen.

Als Szenario f├╝r einen Tr├╝mmer-Einsatz wurde ein zum Abriss vorgesehener Geb├Ąudekomplex in Zell am Harmersbach komplett vernebelt, so dass die Sicht f├╝r die eingesetzten Teams im Haus teilweise nur wenige Zentimeter betrug. Da auch die gez├╝ckten Taschenlampen keine Abhilfe schaffen konnten, mussten sich die Hundef├╝hrer voll und ganz auf den Geruchssinn ihrer vierbeinigen Helfer verlassen.Bild "Zell7.JPG"

Neben diesen ├ťbungen f├╝r die Tr├╝mmersuche kam auch die spezifische Menschensuche, das sogenannte Mantrailing, nicht zu kurz. Auch diese Teams mussten alleine auf die Schn├╝ffelnasen vertrauend den Weg durch das v├Âllig vernebelte Geb├Ąude zur Suchperson finden.

Das gemeinsame Training ist den Staffeln besonders wichtig, da wir uns auch landkreis├╝bergreifend in Eins├Ątzen unterst├╝tzen. Und so wurde in den Pausen angeregt ├╝ber verschiedenste Rettungshundethemen gefachsimpelt.


Vielen Dank an die ├ťbungsleiter, Sven Bonath und Ingrid Bayer der Rettungshundestaffel Offenburg des DRK, f├╝r die Organisation diese besondere ├ťbung, die f├╝r alle Beteiligten sowohl lehrreich als auch Spa├č bringend war. (SR/MR)

Weitere Fotos unter "Bilder und Eindr├╝cke"

ALARMIERUNG
0172-7773840

LEITSTELLE EMMENDINGEN
07641-19222

Quicklinks:

 Impressum
 Datenschutz
 zum BRH
 Landesarbeitsgemeinschaft
    Rettungshunde

 Helfen kann jeder


Spendenkonto:

Volksbank Freiburg
Konto 1779 2202
BLZ 680 900 00

BIC: GENODE61FR1
IBAN:
DE46 6809 0000 0017 7922 02